Detailansicht Solar-Event in Berlin

Detailansicht

Solar-Event in Berlin

Workshop

SOLARSTROM VOM DACH FÜR MIETER:INNEN UND IM QUARTIER

Online Praxisworkshop für Vermieter*innen, Energiegenossenschaften, Wohnungsbau-
genossenschaften, private Mieter- und Wohnungsinitiativen aus Berlin

Das Potenzial für die Nutzung von Solarstrom in Mietshäusern und Wohnquartieren ist enorm. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin schätzte 2018 das Potential für Mieterstrom in Berlin auf 1,4-1,8 Gigawatt. Das entspricht etwa der Leistung eines Atomkraftwerkes.

Mieterstrom bedeutet im weiteren Sinne die Direktlieferung von Strom durch einen Dritten direkt im Gebäude oder im Quartier an mehrere Parteien. Dies ermöglicht nicht nur neue Solaranlagen in urbanen Räumen, sondern auch Teilhabe und Demokratisierung der Energieversorgungsinfrastruktur.

Doch wie können Privatpersonen Mieterstromprojekte realisieren? Welche Modelle gibt es für Wohnungsgenossenschaften und Eigentümergemeinschaften? Welche Lösungen gibt es für Mieterinitiativen? Welche Rolle können Energiegenossenschaften spielen?

Der Praxisworkshop vermittelt Ihnen fachliches Knowhow, um Mieterstrommodelle vor Ort zu prüfen und zu realisieren. Sie erfahren, wie Sie die Potentiale für Mieterstrom bewerten und erschließen können. Zudem lernen Sie die rechtlichen, technischen und energiewirtschaftlichen Details kennen, die für die Umsetzung wichtig sind. Außerdem werden Quartierslösungen sowie die Kombination mit Elektromobilität und Speichern thematisiert.

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG (HEG) ist mit einer im Jahr 2013 realisierten Mieterstromanlage Pionierin auf dem Feld Mieterstrom. Für ihr Projekt hat sie den Deutschen Solarpreis 2014 gewonnen. 2018 hat die HEG hat ein integriertes Quartiersversorgungskonzept mit Elektromobilität und Zwischenspeicherung umgesetzt. Damit gewann sie einen Ideenwettbewerb und wurde mit dem Contracting-Preis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

 

Der Referent

Andreas Gißler ist Vorstand der Heidelberger Energiegenossenschaft (HEG). Er entwickelte während seines Studiums mit anderen Studierenden eine gemeinschaftlich finanzierte Photovoltaikanlage auf dem Hochschuldach. Danach gründete er 2010 mit anderen Studierenden die Heidelberger Energiegenossenschaft, der er seither als Vorstand vorsteht. Im Jahr 2012 entwickelte er in der HEG ein Modell zur Versorgung von Mietern mit Solarstrom vom „eigenen“ Dach mit, dass im Jahr 2013 auf 7 Mehrfamilienhäuser in Nußloch bei Heidelberg umgesetzt wurde. Seither sind verschiedene weitere Mieterstromprojekte hinzugekommen. Er ist seit Jahren als Referent und Berater in der Erneuerbaren-Energien-Branche tätig.

 

Mi, 27.10.2021 09:30 - 16:00
Online, -, - -
Kostenfrei

SOLARSTROM VOM DACH Für MIETER:INNEN
UND IM QUARTIER

Das Programm im Überblick

Impuls 1: Solarstrom vom Dach für Mieter: Grundlagen zur Vor-Ort-Versorgung

Fragen und Diskussion

Impuls 2: Rechtliche Rahmenbedingungen (EEG 2021, Handhabung von Abgaben, Anmelde- und Veröffentlichungspflichten, Erfahrungen aus der Praxis)

Fragen und Diskussion

Umsetzungsbeispiele: Lösungen für Privatpersonen, Mieter*innen, Wohnungsgenossenschaften und-initiativen

Praxisbericht: Ganzheitliche Quartiersversorgung von Wohnprojekten - Praxisbeispiel, HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG

Impuls 3: Solarstrom direkt – praktische Umsetzung und Erfahrungen (Kalkulation Stromtarif, Wechselprozesse, Abrechnung, Vertrieb)       

 

Teilnahme:

Der Workshop richtet sich ausschließlich an, Vermieter*innen, Energiegenossenschaften, Wohnungsbaugenossenschaften und Mieterinitiativen aus Berlin. Firmen sind nicht zugelassen. Für diesen Personenkreis ist das Webseminar kostenfrei.

Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen

Wenn Sie sich für die Veranstaltung anmelden möchten, schreiben Sie eine E-Mail an: ferreri[at]solarzentrum.berlin

Wir brauchen folgende Informationen von Ihnen: Vor- und Nachname, Organisation und ggf. Position.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache