Kosten senken, Werte schaffen Solaranlagen für Industrie und Gewerbe

Kosten senken, Werte schaffen

Solaranlagen für Industrie und Gewerbe

Großes Hallendach voller Solaranlagen

Solarenergie bringt viele Vorteile – sie senkt Kosten und macht unabhängiger vom Energieversorger. Dank des massiven Preisverfalls gerade bei den Photovoltaik-Modulen ist Solarenergie in den letzten Jahren zu einer der günstigsten Energiequellen überhaupt geworden. Industrie und Großgewerbe mit eigenen Liegenschaften können bislang ungenutzte Dach- und Fassadenflächen ideal zweitverwerten, um Ihre Energiekosten spürbar zu senken. So steigt die Wertschöpfung im Unternehmen abseits des eigentlichen Produktportfolios. Wir zeigen Ihnen, wie.

 Auch interessant: Vorteile der Solarenergie für das Kleingewerbe

Solarenergie nutzen: Ihre Liegenschaften verbessern Ihre Bilanz

Eine Solaranlage wandelt Sonnenlicht in Strom (Photovoltaik, PV) oder Heizwärme bzw. seltener auch in Prozesswärme (Solarthermie, ST) um, je nach verwendeter Technik. Sogenannte Hybridanlagen (PVT) kombinieren beide Systeme. Die Anlagen können dabei nicht nur auf Gebäude-, Hallen- und Industriedächer gebaut werden. Auch andere Standorte wie große Fassaden, dauerhaft aufgestellte Großanlagen, Überdächer (zum Beispiel auf Parkplätzen) oder nicht nutzbare Bodenflächen können grundsätzlich Solaranlagen tragen. Insbesondere PV-Anlagen lassen sich mittlerweile flexibel gestalten und in die Gesamtarchitektur einpassen – als Akzentuierung, aber auch versteckt.

Die damit gewonnene Energie können Sie auf zwei Arten nutzen:

  1. Sie verkaufen den Strom am Markt bzw. speisen die Wärme in Wärmenetze ein. So verdienen Ihre Liegenschaften direkt Geld für Sie.
  2. Sie können den Strom oder die Wärme in Ihren Gebäuden selbst verwerten. Im Eigenverbrauch punkten Solaranlagen besonders, da sie Ihre Energiekosten drastisch reduzieren können. Die Ersparnisse übersteigen in der Regel die möglichen Gewinne durch einen Verkauf – ein indirekter Nutzen, der sich unmittelbar in der Bilanz niederschlägt.
Menschliche Hände mit mehreren Euroscheinen.

Das kann Solarenergie – gute Beispiele in Berlin

Solarenergie können Sie zu unterschiedlichsten Zwecken einsetzen. Dazu brauchen Sie nicht sofort ein Gesamtkonzept: Solare Liegenschaften können sukzessive wachsen und nachgerüstet werden – eine Nutzungsoption nach der anderen. Deshalb können Sie Ihre Investitionen an die Geschäftsentwicklung anpassen. Konkrete Beispiele aus Berlin finden Sie im Best-Practice-Bereich dieser Website.

Solarenergie: Beispiele für die Nutzung in Industrie und Gewerbe

  • Allgemeine Stromversorgung der Liegenschaft, zum Beispiel Beleuchtung und Geräte
  • Versorgung der Produktion mit Strom, Wärme und Kälte
  • Unterstützung der Heizung und der Klimaanlagen
  • Warmwasserbereitung für Brauchwasser, zum Beispiel für die Waschbecken
  • Versorgung eigener Ladepunkte für E-Mobilität zum Laden der Unternehmensflotte sowie für Kundenparkplätze

Die richtige Planung ist das A und O: So finden Sie Fachleute


Industrie- und Großgewerbe haben komplexe Verbrauchsprofile, investieren meist in größerem Maßstab und unterliegen einigen rechtlichen Sonderregeln. Deshalb sollten von Anfang an die richtigen Fachplaner mit an Bord sein. Solaranlagen von der Stange eigenen sich für größere Liegenschaften nämlich in der Regel nicht. Jede Industrieanlage erfordert eine individuelle Lösung. Auch Gesetze, Vorschriften, Steuerfragen,Fördermöglichkeiten und wirtschaftliche Erwägungen sollten von Anfang an in den Planungen eine Rolle spielen. Einen solchen Überblick können Ihnen nur Fachleute vermitteln – deren Kosten zahlen sich erfahrungsgemäß durch eine optimale Betriebsführung der Anlage sehr schnell für Sie aus.

 Entsprechende Experten kann Ihnen das SolarZentrum Berlin in einer kostenfreien Basisberatung vermitteln. Große, auf Solarenergie spezialisierte Handwerksbetriebe könnten Sie ebenfalls zu Rate ziehen. Diese finden Sie in unserer Anbieterliste.

 Nicht zuletzt kann es bei größeren Projekten sinnvoll sein, sich vorab mit den Betreibern bereits erfolgreich umgesetzter Anlagen zu vernetzen und Wissen auszutauschen. Außerdem sollten Sie Kontakt zum Fachbereich der Industrie- und Handelskammer Berlin aufnehmen. Dort nennt man Ihnen Referenzprojekte, die Sie sich anschauen können.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache