Qualifizierung und Weiterbildung Solarenergie im Handwerk

Qualifizierung und Weiterbildung

Solarenergie im Handwerk

Solarmopul auf einem Dach, an den ein Techniker ein Prüfgerät anschließt

An der Solarwende in Berlin können viele Handwerksberufe mitwirken. Der Begriff „Solarteur“ bezeichnet nämlich gar keinen eigenständigen Ausbildungsberuf.  Er umfasst vielmehr Handwerker verschiedener Gewerke, die sich auf Solartechnik spezialisiert oder entsprechend weitergebildet haben. Solarteure sind ursprünglich meist Installateure, Elektriker oder Dachdecker. Aber auch andere fachliche Grundlagen können zum gewünschten Ziel führen (siehe unten). Die Qualifizierung können Handwerker schon in der Ausbildung erwerben oder aber durch Fortbildungen draufsatteln.

Der formale Abschluss an der Handwerkskammer heißt „Fachkraft für Solartechnik“.

Solarenergie: darum sollten sich Handwerksbetriebe spezialisieren


Keine Frage, das Handwerk ist aktuell, gerade in Berlin, gut ausgelastet und auch Ihre Auftragsbücher sind sicher voll. Wieso sich eine Qualifizierung im Solaranlagenbau dennoch lohnt, das wollen wir Ihnen hier aufzeigen:

  • Wachsender Markt: Berlin zielt auf 25 Prozent Solarenergie-Abdeckung, aktuell liegt dieser Wert bei etwa 1 Prozent! Für öffentliche Gebäude gilt eine grundsätzliche Solaranlagen-Pflicht, private Eigentümer werden sich durch neue Förderprogramme und andere Unterstützungen überzeugen lassen. Da geht einiges!
  • Langfristigkeit: Berlin zur Solarhauptstadt zu machen wird etwas dauern, und auch danach gibt es weiterhin viel zu tun (Wartung). Das verschafft Planungssicherheit für die nächsten Jahre und Jahrzehnte und sichert Jobs in Berlin – laut Handwerkskammer greifen die meisten Bauherren auch im Solarsektor auf lokale Anbieter zurück.
  • Relevanz: Solarenergie ist eine wichtige Säule der zukünftigen Energieversorgung. Fallende Herstellungskosten, aber auch steigende Umweltauflagen werden die Solarenergie in absehbarer Zeit unschlagbar günstig machen. Im Umkehrschluss wird der Markt für konventionelle Energieträger und entsprechende Anlagen sukzessive verschwinden, der Konkurrenzdruck wird steigen.
  • Früher Vogel: Je eher Sie sich auf diese Transformation vorbereiten, desto stärker profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter davon. Denn obwohl Solaranlagen im Prinzip einfach zu beherrschen sind, braucht es in den kommenden Jahren zunehmend Fachkräfte und Spezialisten in diesem Bereich – am besten mit Erfahrung.

Solarwissen: Das muss ein "Solarteur" können

Das Aufgabenspektrum geht über die technischen Arbeiten mit und an der Anlage hinaus. Schon die korrekte Auslegung der Solaranlage kann Aufgabe des Fachhandwerkers sein – das ist nicht trivial,  denn jede Anlage hängt nicht nur vom Gebäude und vom Standort ab, sondern auch vom erwarteten Verbrauchsprofil etc. Eine fundierte Beratung der Kunden gehört daher ebenfalls zu den wichtigen Kompetenzen. Und auch nach der Installation und Inbetriebnahme geht es weiter: Obwohl Solaranlagen vergleichsweise wartungsarm sind, können Handwerker mit Instandsetzung und Wartung einer Solaranlage ein zusätzliches Geschäftsfeld bespielen.

Checkliste in Notizbuch, darauf eine Hand mit Stift

Fachkraft für Solartechnik: Welche Qualifikationen sind notwendig?

Für die Anmeldung zur Prüfung setzt die Handwerkskammer einen Meistertitel in einem einschlägigen Handwerk voraus. Für Gesellen reichen Qualifikationen und Erfahrungen (mindestens 2 Jahre) im konkreten Umgang mit Solartechnologien aus, sind aber nachzuweisen. Hier gibt die Handwerkskammer Berlin im Einzelfall Auskunft.

Für den Abschluss sind eine praktische Prüfung mit kurzem Fachgespräch und eine fachtheoretische Prüfung abzulegen. In der Praxisprüfung muss der Handwerker dabei zwei Aufgaben bewältigen, jeweils aus den Teilbereichen Photovoltaik und Solarthermie. In der Theorieprüfung muss er eine Anlage auslegen und dimensionieren – hinzu kommen allgemeine Prüfungsaufgaben in diesen Bereichen sowie zur Kundenberatung, zu USV-Vorschriften und zum Arbeitsschutz. Fertig.

Solarteur: relevante Gewerke für die Weiterbildung

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache