Solarwissen: Energielexikon / Glossar

Solarwissen:

Energielexikon / Glossar

Verschleiß

Verschleiß ist die Abnutzung von technischen Systemen während ihres Betriebs. Je mehr bewegte Teile ein System hat und je höher die Temperaturen im System sind, desto anfälliger ist die Technik für Verschleiß und alterungsbedingte Abnutzung der Teile. Höherer Verschleiß bedeutet wiederum einen höheren Aufwand für Wartung, Reparaturen und den Austausch verschlissener Komponenten.

Photovoltaikanlagen laufen ohne bewegte Teile, die Temperaturen betragen selten über 120 °C. Das ist die zulässige Betriebstemperatur der Leistungselektronik im Solarwechselrichter, die sich während des Betriebs aufgrund der Energieumsätze an den Leistungstransistoren erwärmt.

Das heißt nicht, dass Photovoltaikanlagen verschleißfrei laufen, sondern lediglich, dass sie verschleißarm sind. Dennoch benötigen sie einmal im Jahr eine Durchsicht (Wartung) und alle vier Jahre eine umfangreiche Systemprüfung. Das beugt Ausfällen vor und minimiert die Risiken für Folgeschäden, zum Beispiel Ertragsverluste.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache