Solarwissen: Energielexikon / Glossar

Solarwissen:

Energielexikon / Glossar

via Freilauf-Diode

Bypass-Diode

Verwandte Begriffe:Bypass; Freilauf-Diode; Schutz-Diode

Die Bypass-Diode (auch: Schutz-Diode oder Freilauf-Diode) leitet den Solarstrom eines Zellstrings im Solarmodul ab, wenn eine oder mehrere Solarzellen keinen Strom erzeugen. Ursachen können Verschattung oder Verschmutzung sein, oder technische Defekte an den Zellen beziehungsweise Zellverbindern. 
In der Folge können sogenannte Hotspots entstehen, örtliche Überhitzungen mit sehr hohen Temperaturen. Die Bypass-Diode überbrückt die defekten oder blockierten Zellen, sichert also den ordnungsgemäßen Betrieb des Solarmoduls.

Dioden lassen den elektrischen Strom nur in einer Richtung fließen, die andere Richtung wird gesperrt. Die Bypass-Dioden sind im Normalbetrieb in Sperrrichtung gepolt. Ihre Sperrspannung entspricht ungefähr der Leerlaufspannung des Moduls.
Die Bypass-Dioden sind keine separaten Bauteile, sondern sie befinden sich vorgefertigt in den Anschlussdosen moderner Solarmodule.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache