Solarwissen: Energielexikon / Glossar

Solarwissen:

Energielexikon / Glossar

via EEWärmeG

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz

Verwandte Begriffe:EEWärmeG

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) war ein auf Bundesebene geltendes Gesetz. Es war von Januar 2009 bis November 2020 in Kraft und sollte den Ausbau von erneuerbaren Energien im Gebäudebereich vorantreiben – im Kern führte es Pflichten zur Verwendung regenerativer Erzeugungsanlagen im Neubau ein.

Konkret wurden Eigentümer von Neubauten mit mehr als 50m² Nutzfläche verpflichtet, in unterschiedlichen Umfängen den Wärmebedarf (oder auch Kälte) eines Gebäudes aus erneuerbaren Energien zu decken. Dafür stellte das Gesetz unterschiedliche Anteile heraus, die am Gesamtverbrauch gemessen werden:

  • Solare Strahlungsenergie: 15%
  • Biomasse: 50% (30% bei Biogas)
  • Geothermie/Umweltwärme: 50%

Außerdem definierte das Gesetz zahlreiche Ersatzmaßnahmen, die die o.a. Quoten abmindern können, beispielsweise die Rückgewinnung von Abwärme, die Einbindung von KWK-Anlagen oder der Anschluss an Wärmenetze, die ihrerseits aus KWK-Anlagen gespeist werden etc.

Seit Januar 2021 ist das EEWärmeG im novellierten Gebäudeenergiegesetz (GEG) integriert.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache