Solarwissen: Energielexikon / Glossar

Solarwissen:

Energielexikon / Glossar

Bürgersolaranlage

Der Begriff Bürgersolaranlage beschreibt eine besondere Form der Finanzierung einer Photovoltaikanlage: Mehrere Menschen (Privatpersonen) sind an der Finanzierung über Anteile beteiligt und treffen zum Teil auch Entscheidungen gemeinsam. In Deutschland gibt es zahlreiche Bürgerenergieprojekte, deren Ausgestaltung mitunter sehr unterschiedlich sein kann. Es können sowohl Privatpersonen, gemeinnützige Vereine, Stiftungen oder ganze Kommunen regionale Bürgerenergieprojekte initiieren.

Viele Menschen engagieren sich in regionalen oder kommunalen Bürgerenergiegesellschaften, z.B. in Form einer Unternehmensgesellschaft oder einer Energiegenossenschaft.

In der Regel werden Solarenergieprojekte mit größerer Leistung gebaut, um aus den Erlösen der Einspeisevergütung oder der Marktprämie eine bestimmte Rendite zu erzielen. Diese Rendite wiederum wird unter den Anteilseignern als Erlös aufgeteilt.

Auch Banken gehen zunehmend dazu über, größere Solarparks mit speziellen Vorzugsanteilen für Menschen der Region zu finanzieren, in der ein Solarpark errichtet werden soll. Auch dadurch wird die regionale Wertschöpfung gestärkt.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache