Lernen und Forschen am Objekt Außerschulische Lernorte für die Solarwende

Lernen und Forschen am Objekt

Außerschulische Lernorte für die Solarwende

Am besten lernt es sich noch immer durch Anfassen, Machen und Ausprobieren — oder durch realistisches Anschauungsmaterial und authentische Orte. Berlin hat mit zahlreichen außerschulischen Lernorten mit teils hochgradig innovativem Charakter eine ideale Ausgangslage für Exkursionen oder Workshops direkt dort(hin), wo sich wirklich etwas begreifen lässt. Wir stellen Ihnen eine Auswahl vor.


Außenansicht auf den Vorplatz und das Gebäude des Futuriums in der Abendsonne.

Bildungsangebot des FUTURIUM Berlin

Das Futurium ist ein brandneues, interaktives Ausstellungsgebäude im Herzen der Bundeshauptstadt und richtet den Blick auf Visionen für unsere Gesellschaft. Auf dem Dach des spektakulären Neubaus am Hauptbahnhof, mit Blick auf den Reichstag, thront eine eindrucksvolle Solaranlage. Für Schulen bietet das Futurium sehr differenzierte Bildungsprogramme, Führungen und Workshopformate an — unter anderem auch dauerhaft verfügbare digitale Workshops für Schulklassen.

Website und Kontakt: www.futurium.de
Digitaler Workshop: "Werkzeuge [...] für eine nachhaltige Zukunft"


KlimaMacher vom InfraLab auf dem EUREF-Campus

In Schöneberg entsteht seit einigen Jahren mit dem EUREF-Campus ein zukunftsgerichteter Modell-Stadtteil. Auf diesem befindet sich auch das InfraLab: ein experimenteller Zusammenschluss der großen Berliner Ver- und Entsorger, die gemeinsam die drängenden Fragen von morgen rund um die klimafreundliche Stadt bearbeiten. Mit der Bildungsplattform KlimaMacher nehmen sie Schüler:innen mit auf diese Reise, u.a. in Form von spannenden Exkursionen.

Website und Kontakt: www.klimamacher.berlin


Blick auf ein begrüntes Dach samt Photovoltaikmodulen.

Eine experimentelle Solar-Pionierin: die ufa-Fabrik

Die ufa-Fabrik am Tempelhofer Hafen ist ein blühender Kulturort — und definitiv auch eine Pionierin in der Berliner Solarenergienutzung. Zahlreiche Solaranlagen unterschiedlicher Bauart, viele davon experimentell, stehen auf den teils begrünten Dächern der ehemaligen ufa-Filmwerke und warten auf ihre Besichtigung. Die ufa-Fabrik selbst bietet ein umfassendes Bildungsprogramm zu Nachhaltigkeits- und Energiewendethemen und vermittelt diese wie kaum ein anderer Ort in Berlin: hautnah.

Website und Kontakt: www.ufa-fabrik.de


Solarlehre für ganz Berlin: Energiezentrum Pankow

Das Robert-Havemann-Gymnasium hat ein eigenes Energiezentrum und bietet das eigene Wissen, aber auch die eigenen Kurs-Möglichkeiten allen Schulen in Berlin an, teilweise kostenfrei. Für Schulklassen (Sek I & II) gibt es beispielsweise Workshops zum Bau funktionaler Solar-Modelle (Lüfter, Auto, Solartankstelle ...), Experimente im Solarlabor bis hin zur Fortbildung von LuL in diesen Themen.

Website und Kontakt: www.genau-bb.de


Blick auf den Eingang des SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus bei Tag.

Das Solarzentrum im Effizienzhaus Plus

Das Solarzentrum Berlin ist die zentrale, unabhängige Beratungsinstanz in Berlin zum Themenfeld Solarenergie. Und das Tolle: die Büroräume befinden sich im Effizienzhaus Plus, dem Modellhaus des Bundesbauministeriums in der Nähe vom Zoologischen Garten. Lehrer:innen erhalten hier also nicht nur Unterstützung, wenn sie Solarenergie mit ihrer Klasse kennenlernen wollen — Schulklassen haben insbesondere die Möglichkeit auf eine Führung durch das Haus und den Außenbereich, wo sich unglaublich viel über das Bauen von Morgen lernen lässt: Häuser, die mehr Energie herstellen, als sie selbst verbrauchen. Natürlich (auch) mit Solarenergie.

Website und Kontakt: www.solarzentrum.berlin


Das Bild zeigt das Seminarschiff tagsüber während der Fahrt auf einem Gewässer. An Bord befinden sich Passagiere.

Unterricht, der fesselt: auf dem Solarschiff

Die Solar Explorer ist ein solares Forschungsschiff, das seine Energie selbst gewinnt und nördlich von Berlin über den Werbellinsee kreuzt. Schulklassen können sich zur Forschungsfahrt anmelden und an Bord Erkenntnisse sammeln über Biodiversität, Erneuerbare Energien sowie den Klimawandel und erfahren, was ein Schiff wie die Solar Explorer damit zu tun hat.

Website und Kontakt: www.solar-explorer.de

In Berlin selbst gibt es außerdem das "Seminarschiff", das die notwendige Energie mit einer riesigen Solaranlage selbst herstellt und sich ideal eignet für Seminare, Unterrichtseinheiten abseits der Schule oder Ausflugsfahrten der Schule mit dem gewissen Etwas.

Website und Kontakt: www.seminarschiff.com


Weitere Orte

  • Das Oberstufenzentrum Max-Taut-Schule hat auf dem Schulhof einen "Solargarten", in dem unterschiedliche Solaranlagen besichtigt werden können.
  • Das OSZ Tiem hat nicht nur einen "Lehrpfad" zu Erneuerbaren Energien, sondern auch unterschiedliche Solaranlagen, die auf einen praxisnahen Unterricht hin optimiert sind.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache