Solar erzeugter Mieterstrom im Gelben Viertel STADT UND LAND

Solar erzeugter Mieterstrom im Gelben Viertel

STADT UND LAND

Best-Practice-Beispiel aus Berlin

Nach einer intensiven Planungsphase begann Ende August 2012 der Bau der damals größten Photovoltaikanlage auf Berliner Wohngebäuden.

PV-Anlage auf dem Dach eines Wohnhauses. Im Hintergrund weitere Flügel des Gebäudes. Helle, weiße Fassaden im Sonnenlicht.

8.000 PV-Module auf sechs Fußballfeldern Dachfläche

Errichtet wurde die Anlage auf rund 60 Dächern des Gelben Viertels in Berlin-Hellersdorf zwischen der Erich-Kästner-Straße und der Carola-Neher-Straße. Auf dieser Dachfläche, die etwa so groß wie sechs Fußballfelder ist, wurden über 8.000 polykristalline Solarmodule montiert. Die Module sind schwermetallfrei und bestehen aus Silizium, Glas, Aluminium und Kunstharz. 

Detailansicht von in Dreierreihen aufgestellten Solarmodulen auf dem Dach eines Wohnhauses. Dahinter weitere Wohnhäuser.

Größte PV-Anlage auf Berliner Dächern

Mit dem erzeugten Strom der gesamten Anlage können rund 450 Drei-Personen-Haushalte versorgt werden. In Summe ist das Projekt die größte PV-Anlage, die im bewohnten Gebäudebestand errichtet wurde. Damit setzt sie neue Maßstäbe in der Berliner Wohnungswirtschaft

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache