PV-Anlage mit hohem Eigenverbrauchsanteil für Glasbläserei in Berlin-Pankow

PV-Anlage mit hohem Eigenverbrauchsanteil

für Glasbläserei in Berlin-Pankow

Best-Practice-Beispiel aus Berlin

Zwischen Ende 2016 und Anfang 2017 wurde in einem weitläufigen Gewerbe-Hinterhof in Berlin-Pankow eine Photovoltaikanlage mit insgesamt 36kWp errichtet, die sich auf zwei Dachflächen und eine Fassade einer Kunst- Glasbläserei erstreckt.

Die Gewerbegebäude der Glasbläserei Berlin Glas e.V. und der umliegenden Firmen stammen aus den 20er bis 60er Jahren. Da die Flächen um das Gebäude der Glasbläserei kaum bzw. nur mit niedrigen Gebäuden bebaut sind, gibt es auf den etwa 10 bis 20m hohen Dachflächen und an der Südfassade fast keine Verschattung im gesamten Jahresverlauf, eine Grundvoraussetzung für hohe Solarerträge.

Luftaufnahme einer PV-Anlage auf einem Flachdach. Im Hintergrund ist das rote Backsteingebäude der Brandy-Fabrik zu sehen.

Hohe Eigenverbrauchsquote

Die originäre Motivation der Glasbläserei bestand in der Reduktion ihrer sehr hohen Stromkosten durch eine Solaranlage, die sich möglichst kurzfristig lohnen sollte. Hierfür sollte die Eigenverbrauchsquote der Anlage möglichst hoch sein. Dieses Ziel wurde mit einer Quote von über 70% tatsächlich auch erreicht, denn die Schmelz- und Wärmeöfen werden - außer in Urlaubszeiten - konstant mit ca. 20kW gefahren, hinzu kommen noch weitere kleinere Verbraucher.

Aufteilung der Solarflächen

Da der Anlagenteil an der Fassade etwa 50% der Nennleistung ausmacht und diese naturgemäß max. 65% der Spitzenleistung bringt, wird auch in Zeiten hoher Einstrahlung real nur ein geringer Teil an Überschuss ins Netz eingespeist, ansonsten geschieht dies an Wochenenden bei geringerem Energiebedarf und in Urlaubszeiten.

Der Anteil der PV-Energie am gesamten Stromverbrauch beträgt etwa 20%. Die Investitionskosten der gesamten Anlage lagen bei ca. 50 T€, die vollständige Amortisation soll nach 13 bis 14 Jahren erfolgen.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache