254 kWp Mieterstrom Karower Chaussee

254 kWp Mieterstrom

Karower Chaussee

Best-Practice-Beispiel aus Berlin

Mieterstrom der Stadtwerke wird direkt dort erzeugt, wo er gebraucht wird: Wohnungsbauunternehmen stellen Dachflächen zur Verfügung, die Berliner Stadtwerke errichten und betreiben darauf Solaranlagen und gewinnen sauberen Ökostrom „aus eigenem Anbau“. Dieser Strom wird direkt in das Stromnetz des Wohnhauses eingespeist und günstig an alle Bewohner verkauft, die Kunden der Berliner Stadtwerke sind. Nachts und bei schlechtem Wetter sorgt ausschließlich Strom aus Erneuerbaren-Energien-Anlagen für Versorgungssicherheit, etwa aus Windkraftanlagen in Brandenburg.

Technische Komponenten

Insgesamt sind 10 PV-Anlagen, bestehend aus 960 Module, auf den Dächern der Karower Chaussee erichtet worden. Verteilt auf 500 Wohneinheiten beträgt die verbaute Dachfläche 2.000 m². Die Anlagen wurden zwischen August 2016 und April 2017 errichtet.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache