Ein Bungalow aus den 60er Jahren wird zum Plusenergiehaus

Ein Bungalow aus den 60er Jahren

wird zum Plusenergiehaus

Best-Practice-Beispiel aus Berlin

Dieses einstöckige Wohnhaus im Bungalowstil der 60er Jahre bot vor der Sanierung ungefähr 100 Quadratmeter Wohnfläche. Mit einem Primärergiebedarf von ungefähr 350 kWh/m2a zeigte das Schmuckstück noch großes Verbesserungspotenzial. In einer umfangreichen Gebäudesanierung konnte gleichzeitig das Wohnkomfort sowie die energetische Bilanz des Hauses um ein Vielfaches verbessert werden. Auf diese Weise leistete die ohnehin notwendige Sanierung einen wertvollen Beitrag zur Energiewende. Das Haus wird nun mit einer Flächenheizung gewärmt. Durch die Kombination von Erdwärmenutzung mit Solarthermie konnte der Primärenergiebedarf auf 39,3 kWh/m2a reduziert werden.

Vom nostalgischen Bungalow zum modernen Plusenergiehaus

Das Haus ist jetzt ein Vorzeigeobjekt, das sogar mehr Energie produziert als die Bewohner selbst verbrauchen. Eine Photovoltaikanlage deckt den gesamten Energiebedarf des Gebäudes (Heizung und Haushaltsstrom) zu 105 Prozent. Damit gilt das Objekt nun als Plusenergiehaus. Nach der Sanierung bieten ganze 180 Quadratmeter viel Raum zum Wohnen und Gestalten.

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache