Photovoltaikanlage in Mariendorf - die größte Freiflächenanlage in Berlin

12.500 m²

Verbaute Fläche (m²)

1.911 kWp

Peak-Leistung der Anlage (kW peak)

1.800.000 kWh/a

Jahresleistung/ Energieproduktion der Anlage

950.000 kg/a

Rechnerische jährliche CO2-Einsparung

Wir befinden uns im Berliner Stadtteil Mariendorf, auf dem alten Gaswerksgelände. Wo einst Kohle zu Berliner Stadtgas umgesetzt wurde, befindet sich heute die größte PV-Freiflächenanlage der Hauptstadt. Betreiberin der Anlage, die über eine installierte Modul-Leistung von 1.819,5 kWp verfügt, ist die GASAG. Für Besucher:innen bietet sich ein idyllisches Bild, denn zwischen den Kollektorflächen weiden ungestört Schafe, die zur naturnahen Geländepflege eingesetzt werden. Was viele nicht wissen: Die Tiere tragen zur Funktionsfähigkeit der Solarmodule bei und verhindern Beschattung durch den Pflanzenaufwuchs. Zudem ist eine kurze Vegetation aus Brandschutzgründen erforderlich.

Umstellung auf erneuerbare Energiequellen

Mit dem Projekt ist es erfolgreich gelungen, eine Fläche, die früher zur konventionellen Energieversorgung Berlins genutzt wurde, nun für die Versorgung aus erneuerbaren Energiequellen umzuwandeln. Die GASAG betreibt die Anlage seit dem Jahr 2011.

Gebaut wurde in zwei Etappen. Die ersten Kollektoren wurden auf einer rund 3.600 Quadratmeter großen Fläche des ehemaligen Senatstanklagers errichtet. Die Einspeisung aus dieser Pilotanlage in das Berliner Verteilnetz begann Ende 2009. Insgesamt wurden hier zehn, dem Sonnenstand nachgeführte Mover-Systeme mit einer elektrischen Leistung von 92 kWp errichtet. Ab Herbst 2010 wurden auf dem rund 50.000 Quadratmeter großen Gelände weitere 7.636 Module, mit einer elektrischen Leistung von 1.819,5 kWp installiert. Die dort aufgestellten polykristallinen Module der Firma Q-Cell SE sind auf einem Gestell mit 25° Neigung fest montiert. Deren Inbetriebnahme erfolgte am Jahresende 2010.

Seit Anfang 2011 speist nun also die Photovoltaikanlage in Mariendorf mit einer installierten Gesamt-Leistung von 1.911 kW klimaneutral erzeugten Sonnenstrom ins Berliner Stromnetz ein. So werden etwa soviel CO2-Emissionen vermieden, wie das 1 ½ -fache der Tiergarten-Fläche mit seiner Mischwaldstruktur pro Jahr binden kann. Damit erfüllt die Fläche wieder ihren alten Zweck – aber auf moderne Art und Weise.

Weitere Kennwerte

Typ der Anlage/Module: Freiflächenanlage (FFA) mit poly- und monokristalinen Silizium-Modulen
Ausrichtung: der Sonne nachgeführt sowie fix Richtung Süden
Umsetzungspartner:innen: Solon AG, Berlin † bzw. Thermovolt AG, Roggenthin †
Kontakt

Standort

Im Marienpark 55

12107 Berlin

Kontakt

GASAG AG
Arnd v. Moers
Tel.: 030 7872 1661
E-Mail: amoers[at]gasag.de

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache