Denkmalgeschütztes Rotes Rathaus erzeugt Solarstrom

263 m²

Verbaute Fläche (m²)

38,4 kWp

Peak-Leistung der Anlage (kW peak)

36 MWh/a

Jahresleistung/ Energieproduktion der Anlage

ca. 23 t/a

Rechnerische jährliche CO2-Einsparung

Das Rote Rathaus mit seiner über 150jährigen Geschichte ist ein bekanntes Wahrzeichen Berlins. Im Neorenaissance-Stil erbaut ist es nicht nur eine beliebte touristische Sehenswürdigkeit, sondern auch der Sitz der Regierenden Bürgermeisterin und der Senatskanzlei. Mit seiner roten Klinkerfassade – deshalb auch „Rotes Rathaus” genannt –  und der Höhe des Turmes (bis zur Brüstung 74 Meter und bis zur Spitze 94 m messend) setzte es damals wie heute einen markanten Akzent in der Stadtmitte. Was viele nicht wissen: bereits 2010 wurde auf dem Dach des Roten Rathauses eine Solarstromanlage errichtet.

Vorbildwirkung für denkmalgeschützte Gebäude

Die Solaranlage auf dem Gebäude des Roten Rathauses verdeutlicht, dass die Installation von Photovoltaikanlagen auch auf denkmalgeschützten Gebäuden möglich ist. Denn die Anlage berücksichtigt die denkmalgeschützte Architektur und ist von der Straße nicht sichtbar. Der historische Charakter des 1861 errichteten Bauwerkes bleibt somit erhalten. Durch die geringe Verschattung und der Möglichkeit, die Module optimal Richtung Süden auszurichten, eignete sich das Dach sehr gut für die Errichtung einer Photovoltaikanlage, trotzt Denkmalschutz. 263m² konnten verbaut werden, was einer Spitzenleistung von 38,4 kWp entspricht. Mit der daraus resultierenden CO2-Ersparnis von ca. 23 Tonnen pro Jahr ist das Rote Rathaus nicht nur Denkmal vergangener Zeiten, sondern auch ein Leuchtturm auf dem Weg in Richtung Solarwende.

Vertragsmodell

Eigentümerin des Roten Rathauses ist das Land Berlin, das Gebäude verwaltet die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH. Die Berliner Energieagentur GmbH hat die 2010 installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Roten Rathauses finanziert, geplant und errichtet und betreibt diese im eigenen wirtschaftlichen Risiko über einen Zeitraum von 20 Jahren.

Weitere Kennwerte

Typ der Anlage/Module: CentroSolar S240P60 240 Wp
Ausrichtung: Süden
Umsetzungspartner:innen: Land Berlin / BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Sonstige Besonderheiten: Gebäude steht unter Denkmalschutz
Kontakt

Standort

Rathausstraße 15

10178 Berlin

Kontakt

Berliner Energieagentur GmbH
Verena Specht, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 / 293330-207
E-Mail: specht@berliner-e-agentur.de

Hauptmenü

Energie-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Das Energie-Lexikon bietet einen breiten Überblick zu den wichtigsten Begriffen und Fragestellungen rund um das Thema Solarenergie. Es wird ständig erweitert.

Sie vermissen einen Begriff oder haben Feedback? Schreiben Sie uns. info@solarwende-berlin.de

Suche



Beratung des SolarZentrums

Ihr direkter Draht zum SolarZentrum Berlin

Das SolarZentrum Berlin bietet Ihnen eine durch Landes-Förderung kostenfreie Basisberatung zu allen Fragen rund um das Thema Solaranlage und Solarenergie.


SolarZentrum Berlin im Effizienzhaus Plus
Fasanenstraße 87a
10623 Berlin

Öffnungszeiten:
Di. – Fr., 9:00 – 15:00

Pers. vereinbarte Termine:
Mo. - Fr. 9:00 – 17:00
und nach Absprache